Impressum AGB Disclaimer Kontakt Home Sitemap Archiv Datenschutz
Informationsportal
   für Gesundheit &
      Alternativ-Medizin
Immer informiert
Newsletter
19.Apr.2014   19:01    
Interne Suche

Wechseljahresbeschwerden?



Ideal für Männer ab 40




















Neues Leben ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.co.uk / Javari.co.uk / Amazon.de / Amazon.fr / Javari.fr / Amazon.it Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Top-Aktuell: Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...


Krebs-Bankrott: Buch- und Video-Dokumentation
Die Krebsforschung verbraucht jährlich gigantische Etats - und dennoch sterben heute mehr Menschen an Krebs als noch vor einem Jahrhundert. Es will scheinen, die Menschheit wäre ohne Krebsforschung besser dran. Tatsächlich hat sich gezeigt, dass die Krebsforschung die erfolgloseste wissenschaftliche Disziplin aller Zeiten ist.




Statistik belegt das: Vor hundert Jahren lag die Krebssterblichkeit auf Platz Acht bei einem Sterblichkeitsanteil von drei Prozent. Heute belegt die Krebskrankheit bereits Platz Zwei bei etwa 22 Prozent aller Todesfälle. Einer Prognose der Krebsforschung zufolge wird bereits 2020 Krebs die Todesursache Nummer eins sein! Diese Statistik zeigt, dass bei der Forschung etwas fundamental falsch zu sein scheint.

Die Krebsforschung glaubt seit 100 Jahren stur an die Realität der bösartigen Zelle. Und derweil steigen die Todesraten und steigen und steigen. Bis heute haben Krebsforscher keine überzeugende Krebsursache vorzulegen vermocht, so dass auch nicht ursächlich therapiert werden kann. Unverkennbar ist das unbewiesene Dogma der "bösartigen" Zelle längst zu einem Tabu geworden, unberührbar, unveränderlich.

Dabei war der fehlgeleitete Zug nicht der einzige, mögliche Weg im Bereich internationaler Krebsforschung. Gehen wir etwa 30 Jahre zurück: Mehrere Bayrische Zellforscher des Max-von-Pettenkofer-Instituts entdeckten unter ihren Mikroskopen winzige Einzeller und publizierten 1970 in der angesehenen "ÄRZTLICHE PRAXIS" eine Titelstory unter der Schlagzeile: "Ungewöhnliche, korpuskuläre Elemente im Blut!"

Dieser Artikel basierte auf einer Experimentalreihe, finanziert von Prof. Übbing und führte zu dem zwingenden Schluss, dass eine große Anzahl von Patienten diese Mikroben in ihrem Blut hätte. Eine weit verbreitete Krankheit war entdeckt - aber die Welt der Mediziner ignorierte diese sensationelle Arbeit, als wären schon alle medizinischen Rätsel dieser Welt gelöst. Ein anderer Bayer, Dr. med. Alfons Weber, befasste sich seit den 60er Jahren mit diesem Thema und gelangte zu ähnlichen Ergebnissen. So fand er die exakt gleichen, agilen Blutparasiten wie seine Kollegen. Er entdeckte aber, dass die Mikroben sich auch in jeglichem Tumorgewebe nachweisen ließen. Er filmte seine Experimente zwischen den 60er bis 90er Jahren und schuf damit einzigartiges Beweismaterial! Sie können diese packenden Aufnahmen sehen!

Die tatsächliche Krebsursache ist bekannt und bewiesen seit gut 30 Jahren. Die krankmachenden Erreger sind tausendfach gefilmt und jederzeit nachweisbar!

Diese Nachweismethoden nach Dr. Weber sind kein besonderes Geheimnis, jedermann kann sich die Mikroben sichtbar machen oder machen lassen. Voraussetzung ist Zugang zu einem medizinischen Labor bzw. zu einem leistungsstarken Lichtmikroskop 1000x oder stärker und eine Person (MTA, Laborant/in, Biologe, Veterinär usw.) die etwas Mikroskopier - Erfahrung, möglichst mit Blutuntersuchungen hat. Auf diesem Weg kann sich jeder Interessent die Frage selbst beantworten, ob die beobachteten agilen Korpuskeln a) lebendige Blutparasiten nach Dr. Weber - oder b) tote Zellorganellen nach DKFZ (Deutsches- Krebsforschungs-Zentrum Heidelberg) darstellen.

Krebs ist nicht das Resultat "bösartige Zellen", sondern jenes aggressiver Mikroben die unser Blut infizieren, nach einiger Zeit das Abwehrsystem überwinden, die Muttergewebszellen infizieren und diese zu unkontrolliertem Wachstum veranlassen.

Die Gute Nachricht: Aufgrund dieser Erkenntnisse sind neuartige Behandlungsmethoden möglich. Gezielte Parasitenbehandlung, z.B. durch Zapper, ist nach heutigem Wissensstand eine sehr effektive Therapieform.



Weitere Infos, verwandte Themen und Bestellmöglichkeit: miniZAP® LCD - Beck Zapper / Blutzapper und weitere Dr. Beck-Geräte miniZAP® LCD - Beck Zapper / Blutzapper



   
Dieser Artikel wurde bisher 15 mal mit durchschnittlich 3.8 bewertet (auf einer Skala von 1 bis 5).
   
Artikelbewertung
Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie? Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

  Zurück   Seitenanfang  


Alle Buchtipps zum Thema Krebs:
listenpunktDr. Max Gerson: Eine Krebstherapie - 50 Fälle
listenpunktTy Bollinger: Krebs verstehen und natürlich heilen
listenpunktAndreas Moritz: Krebs ist keine Krankheit
listenpunktJohanna Budwig: Öl-Eiweiss-Kost
listenpunktDavid Servan-Schreiber: Das Anti-Krebs-Buch
listenpunktLaetril im Kampf gegen Krebs - Die Erfahrungen der Richardson Cancer Clinic mit Vitamin B17
listenpunktPeter Kern: Krebs bekämpfen mit Vitamin B17
listenpunktG.A. Ulmer: Die Gesundheit finden mit Flor*Essence
listenpunktAndrea Sixt: 7 Sicherungen für ein Leben nach dem Krebs
listenpunktHeilen Sie sich selbst!
listenpunkt Bert Heuper: Krebs - wenn die Seele durch den Körper spricht
listenpunkt Peter Weitzel: Prostatakrebs erkennen, besiegen und potent bleiben
listenpunkt Jens Wurster: Die homöopathische Behandlung und Heilung von Krebs und metastasierter Karzinome
listenpunkt Prof. Dr. med. R. Béliveau, Dr. med. Denis Gingras: Krebszellen mögen keine Himbeeren
listenpunkt Cynthia Olsen: Essiac, das geheimnisvolle Elixier
listenpunkt Eleonore Thun-Hohenstein: Krebsmittel Ukrain, Kriminalgeschichte einer Verhinderung
listenpunkt Lodewijkx: Leben ohne Krebs
listenpunkt Johanna Budwig: Krebs - Das Problem und die Lösung
listenpunkt Dr. Thomas Kroiss: Heilungschancen bei Krebs
listenpunkt Karl Walter Nowak: Der Krebsheiler Report


Buchtipps

Peter Duesberg: Aids
Dieses Buch ist das Resultat einer langen, intensiven Zusammenarbeit zwischen Peter Duesberg und John Yiamouyiannis und basiert teilweise auf einem von Prof. Dr. Duesberg im Herbst 1993 abgehaltenen Vortrag, bei dem auch Dr. Yiamouyiannis anwesend war. .....

Thom Hartmann: Unser ausgebrannter Planet
Energiereserven sind unser Erderbe. Sie entstanden in Jahrmillionen aus dem Zusammenspiel von Sonne und Pflanzen. Jetzt ist das Ende der globalen Energiereserven in Sicht, und die letzten Tage des "alten Sonnenlichts" brechen an. Innerhalb eines einzigen .....

Marion & Michael Grandt: Antibiotika aus der Natur
Antibiotika werden heute zu oft verschrieben und sind selten notwendig - ganz im Gegenteil: Sie schaden dem Körper sogar häufig. Das muss nicht sein, denn es gibt Heilung aus dem Pflanzenreich: natürliche Antibiotika. Pflanzliche Mittel sind besser verträglich .....

H.-D. Bach: Äußere Kennzeichen innerer Erkrankungen
Das Äußere des menschlichen Körpers einschließlich des Gesichts und der Gliedmaßen, ist wie ein Atlas des gesamten Organismus. Auch schwere Erkrankungen wie Krebs zeichnen sich schon Jahre vor dem Ausbruch der Krankheit deutlich sichtbar ab. Diese Signalsprache .....

Burn-out - Ein schleichender Prozess
(openPR) - Los Llanos de Aridane, Februar/März 2008 - Das Phänomen BURN-OUT hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Verbreitung und Beachtung gewonnen. Sowohl in privaten als auch in beruflichen Lebenskontexten zeigen sich mehr und mehr kritische .....

Neuer Gesundheitsratgeber informiert über Granatapfel
Aarbergen (pts/25.03.2009/11:00) - Der aromatische Saft des Granatapfels gilt schon seit dem Alten Testament als Lebenselixier und Symbol der Unsterblichkeit und Fruchtbarkeit. Heute belegen mehr als 250 wissenschaftliche Studien die gesundheitsfördernde .....

Vernon Coleman: Bodypower
Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein - aber es gibt ein ärztlich bestätigtes Geheimnis, durch das Sie erfahren, wie Sie für den Rest Ihres Lebens 9 von 10 Krankheiten in den Griff bekommen können, ohne einen Arzt aufzusuchen. Jeder Mensch verfügt .....

Dr. med. Sundaro Köster, Dr. med. Berndt Rieger: Krampfadern .....
Krampfadern sind eine Volkskrankheit geworden. Rund 25 Millionen Menschen in Deutschland leiden daran. Sie geben viel Geld für weitgehend erfolglose Therapien aus. Eine chirurgische Behandlung, das sogenannte »Krampfadern-Stripping«, ist ein schmerzhafter .....

Weitere Buchtipps
Die ersten Aronia-Pflanzen wurden am Zoll der DDR vorbeigeschmuggelt
Ernährung mit Wohlfühlfaktor - Gesund und schlank mit den 5 Elementen
Tamara Lebedewa: Un-heilbare Krankheiten
Ina Gutsch: Superionisiertes Wasser für Umweltsanierung und Gesundheit
Günther Jacobi: Kursbuch Anti-Aging
Tamara Lebedewa: Blutatlas
Dr. med. Sundaro Köster, Dr. med. Berndt Rieger: Krampfadern schonend und natürlich entfernen
Uwe Karstädt: Das Dreieck des Lebens
Feichtinger: Handbuch der Biochemie nach Dr. Schüßler
Thomas Klein: Osteoporose

Neues Leben
Fachversand für Naturheilmittel
D-73266 Bissingen

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!