Impressum AGB Disclaimer Kontakt Home Sitemap Archiv Datenschutz
Informationsportal
   für Gesundheit &
      Alternativ-Medizin
Immer informiert
Newsletter
23.Jun.2018   11:44    
Interne Suche

Wechseljahresbeschwerden?



Ideal für Männer ab 40




















Neues Leben ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.co.uk / Javari.co.uk / Amazon.de / Amazon.fr / Javari.fr / Amazon.it Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Top-Aktuell: Erika Herbst: Die Lösung des Krebsproblems - die Heilkunst von Morgen...


Femto-LASIK endlich auch in der Schweiz
Binningen (bei Basel) - Die LASER VISTA Klinik, das Augenlaserzentrum der Vista Klinik in Binningen, bietet ab sofort als erstes Augenlaserzentrum in der Schweiz und als zweites in Europa die Korrektur von Fehlsichtigkeit durch die LASIK-Methode mit Hilfe eines Femtosekunden-Lasers an.




Femtosekunden-Laser arbeiten mit Lichtpulsen, die nur 10 hoch -15 Sekunden dauern. Mit ihnen sind hochpräzise Schnitte bei sehr geringer Wärmebelastung des umliegenden Gewebes möglich. Die Energie des Femtosekunden-Lasers durchdringt die äusserste Schicht der Hornhaut bis sie den vorher exakt definierten Punkt erreicht. Der Femtosekunden-Laser arbeitet sich nun wie ein Scanner von einem Hornhautrand zum gegenüberliegenden. Der Schuss des Lasers produziert flächig kleinste Luftbläschen in der exakt gewünschten Tiefe. Der Flap kann über diesen Luftbläschen anschliessend wie bei der klassischen LASIK angehoben und zur Seite geklappt werden. Die anschliessende Behandlung mit dem Excimer Laser ist identisch mit derjenigen der klassischen LASIK.

Bei der klassischen LASIK wird in einem ersten Schritt mit einem Mikrokeratom (Mikromesser) eine Hornhautlamelle (Flap) geschnitten und zur Seite geklappt, um anschliessend im zweiten Schritt mit dem Excimer-Laser die tiefer liegende Hornhaut behandeln zu können. Nach dem Eingriff wird der Flap wieder zurückgelegt und schützt wie ein Pflaster den behandelten Bereich.

Die Vorteile der Femto-LASIK gegenüber einer klassischen LASIK:
  • Der Schnitt wird wesentlich sicherer und präziser als mit dem Mikrokeratom
  • Flapdicke und Flapdurchmesser können individuell bestimmt werden. Vor allem die Flapdicke kann im Gegensatz zum Mikrokeratom fast 100 % genau bestimmt werden. Patienten mit einer für eine klassische LASIK-Behandlung kritischen Hornhautdicke können damit für einen Augenlasereingriff wieder in Frage kommen.
  • Das Infektionsrisiko ist geringer als bei der klassischen LASIK, da kein mechanisches Instrument mit dem Auge in Kontakt kommt.

In der LASER VISTA werden seit 1993 (damals noch in der Augenarztpraxis von Dr. med. Eduard Haefliger, Klinikleiter und Chefarzt der Vista Klinik) Augenlasereingriffe zur Korrektur der Fehlsichtigkeit vorgenommen. Er war damit einer der ersten Operateure in der Schweiz, der solche Eingriffe durchgeführt hat.

In den elf Jahren seit dem ersten Augenlasereingriff haben sich Technik und Methode ständig verbessert. In der LASER VISTA werden neue Entwicklungen ständig beobachtet und ausführlich geprüft, um den Kunden jederzeit die beste auf dem Markt verfügbare Technik und die besten Verfahren anzubieten. In den letzten Jahren hat sich die LASIK Behandlung zur Korrektur der Fehlsichtigkeit als die Methode der ersten Wahl bewährt.

Quelle: www.pressetext.de


Weitere Infos, Literatur:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Alle Artikel im News-Archiv
 
Start der Anmeldung zum diabetesDE-Projekt-„Erlebniswoche“ 15.03.10
Diabetes-Schulung für Kinder mit Diabetes Typ 1 im Oktober auf Burg Rabenstein Berlin, 12. März 2010 – diabetesDE startet sein erstes Förderprojekt und veranstaltet erstmals eine „Erlebniswoche“ für Kinder mit Diabetes Typ 1. Ab sofort können Eltern ihre Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren anmelden. In der Woche während der Herbstferien werden .....
Steht die Medizin vor einem Neubeginn?09.03.10
Ein Zeichen setzen. Wieder steht Berlin ganz vorn, ein ambitioniertes Ziel zu erreichen. Es ist die Präsenz und Akzeptanz der neuen Synergie zwischen Gesundheits- und Heilstrukturen und die richtige Mixtur aus konventionellen und schulmedizinischen Behandlungen.
Chinesische Medizin bei Erkrankungen der Augen und des Gehörs22.01.08
Das Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin wurde im September 2001 am St. Hedwig-Krankenhaus, einem Krankenhaus der Gesellschaften der Alexianerbrüder ins Leben gerufen mit dem Ziel die Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin wie Akupunktur, Chinesische Kräutertherapie, Qi Gong, Tuina und Ernährungslehre den Menschen .....
Trotz neuer Kostenlawinen: Deutsche verschenken jährlich 2 Milliarden .....11.12.07
München – 2007 ging es in Deutschland bergauf, zumindest was die Kostenentwicklung für Verbraucher betrifft. Vor allem die Erhöhung der Mehrwertsteuer und Krankenkassenbeiträge reißen tiefe Löcher in die Haushaltskassen und lassen die Bundesbürger unwirsch mit den Zähnen knirschen. Kein Wunder also, dass 60 Prozent der Deutschen heute stärker darauf .....
Neu in Reformhäusern: Aronia-Muttersaft unter der Marke „Pomum“ .....30.11.07
Arnsdorf/Dresden – Die in Arnsdorf bei Dresden beheimatete Kelterei Walther ist der erste ostdeutsche Exklusivpartner der neuform Vereinigung Deutscher Reformhäuser eG. Unter der neuen Marke „Pomum“ ist das Antioxidantienwunder Aronia-Muttersaft ab sofort in den rund 1.800 Reformhäusern in Deutschland erhältlich.
Magen-Darm-Grippe grassiert – Jetzt an gesunde Darmflora denken .....23.11.07
Wie häufig im Winter grassiert im Moment bundesweit eine Welle von Magen-Darm-Erkrankungen, die durch das Noro-Virus ausgelöst werden. Nur diesmal scheint es nach Ansicht der Experten besonders schlimm zu werden.
Biologische Krebstherapie - Fiebertherapie15.11.07
Immer mehr treten in der Erforschung der Krebszellen die Escape-Phänomene dieser Zellen in den Vordergrund. Von Escape-Phänomenen spricht man, wenn es Zellen gelingt, sich zu verstecken, unsichtbar zu machen oder Botenstoffe auszusenden, die das Immunsystem des Menschen unterdrücken.
Schulmedizin muss Diabetes-Lehrbücher neu schreiben19.09.07
(openPR) - Die Regeneration der insulinbildenden Beta Zellen beim Menschen wird von der Schulmedizin bisher ausgeschlossen. Bei Typ-1 Diabetikern wurde und wird noch heute behauptet, daß nach der "Vernichtung" der vorhandenen Zellen durch den Auto-Immun-Prozeß keine Betazellen mehr entstehen können. Studien belegen jedoch schon seit 2003, daß eine .....
Verheerende Zuschauerkritik auf Bublaths Alternativmedizin-Veriss07.09.07
(openPR) - Ein Kommentar zur Sendung "Die modernen Wunderheiler", ZDF, 5.09.07, Wissenschaftsmagazin Joachim Bublath: Mit Ekelfleischbildern, Kakerlaken und längst widerlegten Studien trat Joachim Bublath an, das von ihm selbst entworfene romantische Homöopathie-„Bild vom Menschen im Einklang mit der Natur“ auseinander zunehmen.
Britisches Gesundheitsministerium und Baxter unterzeichnen Liefervereinbarung .....22.08.07
Volketswil (pts/21.08.2007/13:45) - Die Baxter International Inc. (NYSE:BAX) gibt bekannt, dass die Niederlassung im Vereinigten Königreich eine Liefervereinbarung mit dem britischen Gesundheitsministerium getroffen hat. Diese Vereinbarung beinhaltet eine Kaufoption für einen Impfstoff gegen pandemische Influenza für den Fall, dass die Weltgesundheitsorganisation .....

Artikel: 1-10 von 68

gehe zu Seite [2] [3] [4] [5] [6] [7]



News
Erstmals apothekenbasierte Anwendungsbeobachtung zu Homöopathikum Katimun®
Schutz vor Stürzen bei Schnee- und Eisglätte
Bioptron Lichttherapie zur sanften und effektiven Wundheilung und Schmerzlinderung
Hämorrhoiden-Behandlung ohne Medikamente
Ich, das Geräusch. Ein neuer psychoanalytischer Ratgeber für Tinnitus-Betroffene
Aufheller für die Seele
Gesunde Füße für Diabetiker
Mit Yoga gegen Winterblues und Weihnachtsspeck - Yoga & Business Institut Köln startet neues Workshop-Programm
Naturlatex – die bessere Alternative
Sinaftin® ab sofort frei verkäuflich

Buchtipps
Marion & Michael Grandt: Antibiotika aus der Natur
Michael Blumert: Jiaogulan, Chinas Pflanze der Unsterblichkeit
Die ersten Aronia-Pflanzen wurden am Zoll der DDR vorbeigeschmuggelt
Ernst Günter: Lebendige Nahrung, Rohkost - bewährte Heilkost
Barbara Hendel: Wasser vom Reinsten. So optimieren Sie Ihr Leitungswasser
Günther W. Frank: Kombucha - Das Teepilzgetränk
Shalila Sharamon, Bodo J. Baginski: Goji - Die ultimative Superfrucht
Andrea Sixt: Endlich gesund!
 Günter A. Ulmer: Bionen Energie
Bruno E. Prowaznik: Die Zwei-Klassen-Medizin

Neues Leben
Fachversand für Naturheilmittel
D-73266 Bissingen

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!