Impressum AGB Disclaimer Kontakt Home Sitemap Archiv Datenschutz
Informationsportal
   für Gesundheit &
      Alternativ-Medizin
Immer informiert
Newsletter
01.Nov.2014   11:54    
Interne Suche

Wechseljahresbeschwerden?



Ideal für Männer ab 40




















Neues Leben ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.co.uk / Javari.co.uk / Amazon.de / Amazon.fr / Javari.fr / Amazon.it Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Top-Aktuell: Erfolgreiche Hämorrhoiden-Behandlung mit Magnet-Stimulation


Pflegestufe abgelehnt – So können Sie sich wehren
Viele Menschen sind mit zunehmendem Alter immer stärker auf die Hilfe anderer angewiesen. Ganz gleich ob sich die eigenen Kinder um ihre pflegebedürftigen Eltern kümmern, ob ein ambulanter Pflegedienst regelmäßig nach Hause kommt, oder aber ein Heimaufenthalt unumgänglich ist; eines steht fest – Pflege kostet.




 

Unter gewissen Umständen müssen die Betroffenen oder ihre Kinder die anfallenden Pflegekosten nicht komplett alleine tragen. Man kann den Pflegebedürftigen vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) in so genannte Pflegestufen einstufen lassen. Je höher die Pflegestufe, desto mehr Geld erhält der Betroffene für seine Pflege. Das Online-Portal Pflegedienst-Online.Info erklärt in seinem aktuellen Artikel „Pflegestufe abgelehnt – So können Sie sich wehren“ welche Pflegestufen es gibt und wie die Höhe der Summe vom Verhältnis der Pflegedauer und den einzelnen Tätigkeiten des Pflegenden abhängt. Außerdem werden die Abläufe bei einem solchen Antrag erläutert.

Es kommt immer wieder vor, dass Anträge auf Einstufung in eine Pflegestufe vom MDK abgewiesen werden, d.h. dass keine Einstufung in eine Pflegeklasse vorgenommen wird. Außerdem kann es vorkommen, dass die Einstufung falsch ist, d.h. dass der zu Pflegende eigentlich in einer höheren Pflegestufe geführt werden müsste. Pflegedienst-Online zeigt, wie betroffene Familien hier vorgehen können, denn es gibt durchaus die Möglichkeit des Widerspruchs. Bei einer richtigen Vorgehensweise kann es zu einem Zweitgutachten des MDK kommen. Wie man sich am besten auf diesen zweiten Hausbesuch vorbereitet, wie wichtig ein so genanntes Pflegetagebuch sein kann und welche Auswirkungen spezielle Pflegeerschwernisse auf die Einstufung haben können, erklärt das Pflegeportal in seinem aktuellen Bericht. Außerdem wird erläutert welche Alternativmöglichkeit es nach einer zweiten Ablehnung durch den MDK gibt.

Pflege ist teuer und daher sollten alle Möglichkeiten finanzieller Hilfeleistungen die einem zustehen ausgeschöpft werden. Pflegedienst-Online.Info zeigt wie.

Quelle: www.openpr.de


Weitere Infos, verwandte Themen, Literatur:


   
Dieser Artikel wurde bisher 0 mal mit durchschnittlich 0.0 bewertet (auf einer Skala von 1 bis 5).
   
Artikelbewertung
Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie? Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

  Zurück   Seitenanfang  


Die neuesten Beiträge:
listenpunktBOTOX® gegen Tinnitus
listenpunktRaumharmonisierung nach dem Vorbild der Natur
listenpunktWeltpremiere: Sonnenschutz „faktor 20“, rein natürlich
listenpunktNeu: Migräne-Community headbook.me
listenpunktKlostermedizin lindert Hautprobleme
listenpunktDie geistige Leistungsfähigkeit steigern
listenpunktChemotherapie fördert Krebs?
listenpunktHeilpraktikerin Regina Rose warnt vor minderwertigem Amygdalin
listenpunktEin altes Naturheilmittel - der Chagapilz - Erfolgsmeldungen bei Diabetes, Bluthochdruck, Akne....
listenpunktHeilpraktikerin Regina Rose stellt ihre neue Vitamin B17-Webseite vor
listenpunktPollenbelastung reduzieren - Plasmacluster-Luftreiniger filtern fast 100 % der Pollen aus der Innenraumluft
listenpunktHaarausfall bei Frauen: Die Haare mit Vitalstoffen versorgen
listenpunktLuftreiniger für gesunde Raumluft
listenpunktDepression - Was kann die Naturheilkunde leisten?
listenpunktcerascreen® Basic Test auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten: umfangreiche Diagnostik Zuhause möglich
listenpunktHaarausfall effektiv stoppen mit innovativer Eigenplasma-Therapie
listenpunktBewusst atmen – besser leben
listenpunktForscher warnen: Cholesterin-Senker können tödlich sein
listenpunktNRW Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ mit neuen Motiven
listenpunktStressmanagement für hochsensible Menschen


eBooks

Trigeminusneuralgie - Schluss mit dem Schmerz
Völlig ohne Vorankündigung schlägt sie wieder zu – die Trigeminusneuralgie-Attacke, die Sie nicht mal Ihrem ärgsten Feind wünschen würden. Sie leiden unvorstellbar unter diesen blitzartigen Schmerzen, die Sie von jetzt auf gleich vollständig handlungsunfähig .....

Raus aus dem Suff
Alkoholsucht ist eine heimtückische Krankheit, und wer von ihr betroffen ist, befindet sich auf dem sprichwörtlichen „sinkenden Schiff“. Je länger die Erkrankung andauert, umso mehr nimmt der Alkohol dem Betroffenen alles, was ihm eigentlich immer lieb .....

Endlich ohne Schlafstörungen
Auch Sie wachen regelmäßig nachts auf und können nicht mehr einschlafen? Sie liegen stundenlang im Bett, um endlich wieder die Augen zu schließen und fühlen sich morgens völlig erschöpft und wie gerädert als hätten Sie die ganze Nacht kein Auge zugetan? .....

Divertikulitis - die unterschätzte Krankheit
Wenn man vom Arzt die Diagnose Divertikulitis bekommt, hat man große Mühe, sich diesen Namen überhaupt zu merken. Doch endlich hat das Krankheitsbild, das sich schon seit einiger Zeit angekündigt hat, einen Namen bekommen. Man weiß nun, dass die Übelkeit .....

Nie mehr Flugangst
Flugangst ist weit verbreitet. Und es trifft jeden: Jung und Alt, Mann und Frau, Vielflieger und Gelegenheitsjetter. Rund ein Drittel der Passagiere, die in ein Flugzeug steigen, leiden unter Flugangst. Feuchte Hände, ein komisches Gefühl, Schweißausbrüche .....

Leaky Gut Syndrom - der durchlässige Darm
Die Gesundheit liegt im Darm! Ein gesunder Mensch benötigt einen gut funktionierenden Darm und eine intakte Darmschleimhaut.Ein durchlässiger Darm ist ein Phänomen, das in der Naturheilkunde zunehmend beobachtet wird. Erfahren Sie in dem einzigen deutschsprachigen .....

Pfeiffersches Drüsenfieber und EBV
Das Pfeiffersche Drüsenfieber tritt am häufigsten bei Jugendlichen auf. Es bevorzugt den Mundspeichel, sodass sich Ansteckungen durchs Küssen häufen und die Krankheit auch als „Kusskrankheit“ bezeichnet wird. Nach dem 40. Lebensjahr wird von einer Durchseuchungsrate .....

Helicobacter pylori
Der Helicobacter pylori ist ein häufig unterschätzter Mitbewohner, mit dem ca. 75 % der Weltbevölkerung infiziert sind. Nicht immer verläuft eine Infektion harmlos, denn als Träger dieses Bakteriums geht man ein sehr hohes Risiko ein, an gefährlichen .....

Buchtipps Finanzwelt
Retten Sie Ihr Vermögen, solange Sie noch können!
Ellen Hodgson Brown: Der Dollar Crash
Michael Grandt: Der Crash der Lebensversicherungen
 Gerhard Spannbauer: Finanzcrash
 Bruno Bandulet: Das geheime Wissen der Goldanleger
Max Otte, Wolfgang Köhler: Sicher durch den Crash
Finanzkrise - na und?

Neues Leben
Fachversand für Naturheilmittel
D-73266 Bissingen

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!